Zeitlose-welt-briefmarken-7-2020

Zeitlose Welt der Briefmarken 7/2020

In dieser Ausgabe „Zeitlose Welt der Briefmarken“ entdecken wir wieder die Sonderausgabe aus dem Deutschen Reich „10 Jahre Lufthansa“, den Österreich-Klassiker „Renner-Satz geschnitten“ und zum Jubiläum „75 Jahre Ende II. Weltkrieg – die Albanien-Aufdrucke“ mit interessanten historischen Fakten.

Lufthansa 1936

Seit ihrer Gründung im Jahr 1926 und dem Wiedererstarken nach dem II. Weltkrieg ist die Lufthansa Deutschlands „Tor zur Welt“ und eine der renommiertesten Fluggesellschaften überhaupt. Bereits im III. Reich wurde das 10-jährige Bestehen der Lufthansa 1936 mit einer eigenen Sonderausgabe gewürdigt. Die Marke zeigt das Heinkel-Flugzeug He 70 „Blitz“, das zeitweise die schnellste Verkehrsmaschine der Welt war. Im Postverkehr wurde die Marke innerhalb von 2 Jahren praktisch komplett aufgebraucht und postfrische Stücke gehören zu den immer gesuchten Ausgaben aus den 30er-Jahren. Trotzdem ist die Marke noch vergleichsweise moderat notiert und ein chancenreicher Lufthansa-Klassiker.

Deutsches Reich -Jubiläum 10 Jahre Lufthansa von 1936 (Mi. Nr. 603)
Deutsches Reich – 10 Jahre Lufthansa von 1936 (Mi. Nr. 603)

Der Renner-Satz geschnitten

Zusätzlich zur normalen Schalterausgabe erschien die Sonderausgabe für den ehemaligen Bundespräsidenten Karl Renner von 1946 auch geschnitten statt gezähnt auf dickem gelblichen sog. Japanpapier. Die Auflage war vergleichsweise winzig und im Umlauf war die attraktive Serie gerade einmal gute 3 Wochen. Zusätzlich ging in den Wirren der Nachkriegsjahre vieles verloren und die Ausgabe gehört 74 Jahre später zu den gesuchtesten Österreich-Klassikern der Nachkriegszeit.

Österreich - Sonderausgabe Renner-Satz geschnitten (Mi. Nr. 772-75 B)
Österreich – Renner-Satz geschnitten (Mi. Nr. 772-75 B)

„75 Jahre Ende II. Weltkrieg“: Die Albanien-Aufdrucke

Am 8.9.1943 besetzen deutsche Truppen das vorher von Italien kontrollierte Albanien. Bereits wenige Tage später erschien mit Genehmigung der deutschen Militärverwaltung eine Freimarkenserie für die dortige Landespost. Dafür wurden Restbestände albanischer Marken mit dem Datum 14. Shtator (=September) 1943 in Rot überdruckt. Die Marken waren nur relativ kurze Zeit bis November 1944 in Umlauf und vor allem die Auflage des 3 Fr. Höchstwerts war vergleichsweise winzig. Zusätzlich ging in den Wirren des Krieges weiteres verloren und komplette Sätze in tadelloser Qualität gehören zu wertvollen Weltkriegsklassikern. Diese gesuchte Besetzungsausgabe, hat im Michel-Katalog sicher noch weiteres Potenzial nach oben.

II. Weltkrieg - Albanien Freimarkenserie 1943 (Mi. Nr. 1-14)
II. Weltkrieg – Albanien-Aufdrucke 1943 (Mi. Nr. 1-14)

Mehr im aktuellen Briefmarken- und Münzkatalog

Diese und weitere Klassiker finden Sie auf über 170 Seiten in der neuen Ausgabe unseres Briefmarken- & Münz-Katalogs „Sammeln aktuell“.

Dabei wünschen wir Ihnen viel Spaß und freuen uns, schon bald von Ihnen zu hören.
Mit herzlichen Grüßen aus Estenfeld
Ihr Team der WAIGAND Sammlerwelt


Im Katalog entdecken