zeitlose-welt-briefmarken-6-2020

Zeitlose Welt der Briefmarken 6/2020

Unsere neueste Ausgabe „Zeitlose Welt der Briefmarken widmet sich der legendären “ Zara 50 Lire“ aus dem II. Weltkrieg, die „Wehrmacht 3 Pfg. mit markanter Verzähnung“ aus dem Deutschen Reich und den „ungezähnten Pionieren“ der DDR.

Die wertvolle Zara 50 Lire

Während des II. Weltkriegs war die Küstenstadt Zara eine italienische Enklave im heutigen Kroatien. 1943 wurde das Gebiet von der Wehrmacht besetzt und es erschien am 9. Oktober eine Aufdruck-Ausgabe „Deutsche Besetzung Zara“ auf italienischen Urmarken. Zur sagenhaften Weltkriegs-Legende wurde dabei der 50 Lire Höchstwert, denn die Auflage betrug gerade einmal 47 Stück. Während des Krieges gingen davon weitere verloren und einwandfreie, postfrische Marken, tadellos gezähnt in kräftiger ursprünglicher Farbe tauchen seit Jahrzehnten kaum einmal auf. Dieses Stück, zählt zu den „Top 3“ der Besetzungsausgaben und ist eine der größten Deutschland – Raritäten. Der Michel Wert beträgt 50.000 Euro.

II. Weltkrieg – Zara 50 Lire violett (Mi. Nr. 19)

Die 3 Pfg. Sturmboot-Verzähnung

Selbst im Kriegsjahr 1944 funktionierte die Herstellung von Briefmarken durch die Reichsdruckerei noch nahezu perfekt. Allerdings nur fast. Seit Anfang des Jahres war die Hoheitsinschrift von „Deutsches Reich“ in „Grossdeutsches Reich“ geändert. Genau die wurde beim propagandistisch wichtigen 3 Pfg. Wert mit dem Sturmboot aus der Sonderausgabe „Tag der Wehrmacht“ zerstört. Durch versetzte Zähnung wurde die Inschrift bei einigen wenigen Marken zweigeteilt und erscheint auf einer Marke jeweils hälftig oben und unten. Solche Stücke wurden durch die strengen Kontrollen natürlich sofort ausgesondert und vernichtet. Lediglich einige wenige Marken sind dabei durchgerutscht und die gehören jetzt zu außergewöhnlichen Besonderheiten aus dem III. Reich.

Deutsches Reich – Wehrmacht 3 Pfg. (Mi. Nr. 873)

Pioniere ungezähnt

Für Ausstellungszwecke ließ das DDR-Postministerium von der Sonderausgabe „20 Jahre Pionierorganisation“ von 1968 auch ungezähnte Marken herstellen. Insgesamt gingen wohl jeweils 4 Bogen, also gerade einmal 200 Sätze, in Auftrag und diese Stückzahl ist natürlich winzig.

DDR – Pioniere ungezähnt in Originalfarben (Mi. Nr. 1432-33 PH/U)

Mehr im aktuellen Briefmarken- und Münzkatalog

Diese und weitere Klassiker finden Sie auf über 140 Seiten in der neuen Ausgabe unseres Briefmarken- & Münz-Katalogs „Sammeln aktuell“.

Dabei wünschen wir Ihnen viel Spaß und freuen uns, schon bald von Ihnen zu hören.
Mit herzlichen Grüßen aus Estenfeld
Ihr Team der WAIGAND Sammlerwelt


Im Katalog entdecken