Zeitlose Welt der Briefmarken 7/2019

Spannende Zeitzeugen aus der Philatelie und ihre Geschichten – das ist die „Zeitlose Welt der Briefmarken“. Die heutige Auswahl enthält interessante und historische Fakten zu folgenden philatelistischen „Zeitzeugen“ : Reichspost 5 Mk. Type II Reichspost, Brückenbau-Block aus Thüringen und „Reichspostamt“ mit Friedenszähnung.

Legendärer Kaiserreich-Klassiker: Die 5 Mk. Type II Reichspost

Der 5 Mk. Reichspostwert von 1900 gehört zu den legendären Ausgaben des deutschen Kaiserreichs. Die Marke hat die Reichsgründungsgedenkfeier im weißen Saal des Berliner Schlosses zum Motiv.

Reichspost 5 Mk. Type II

Es gibt sie in 2 Haupttypen, sowie zusätzlich mit 2 verschiedenen Nachmalungen bei der Type I, um den Druck zu korrigieren. Die eigentlich gängige Variante ist dabei die Type II, bei der auf Nachmalungen verzichtet werden konnte.

Type II ist eine schöne und günstigste Variante sich dieses legendäre Stück in die Sammlung zu holen.

Weltkriegs-Spezialität: „Reichspostamt“ mit Friedenszähnung

Nachdem im I. Weltkrieg der Vormarsch stoppte und im Westen zum Stellungskrieg wurde, wurde kurz hinter der Front, auf französisch/belgischem Boden, das Etappengebiet West eingerichtet. Es war in verschiedene Bereiche aufgeteilt und den entsprechenden Armeen zur Verwaltung zugeteilt.

I. Weltkrieg – Etappe West – Aufdruck 1,25 F. mit
ZÄHNUNG 26:17 (Mi.Nr. 11 I A)

Für den Postverkehr der dort lebenden Bevölkerung erschien am 1.12.1916 eine eigene Besetzungsausgabe mit 12 Werten. Dazu wurden Germania-Pfennigwerte und 2 Markwerte in Franc-Währung überdruckt. Vor allem die Markwerte sind heute in postfrischer Erhaltung recht knapp und von der 1,25 Fr. Marke gibt es eine Variante, die zu den Seltenheiten dieses Gebietes gehört. In winziger Teilauflage wurden Stücke mit Friedenszähnung 26:17, statt der üblichen Kriegszähnung 25:17, überdruckt.
Diese Spezialität findet man heute in makelloser postfrischer Qualität nicht mehr oft.

Nachkriegs-Klassiker: Der Brückenbau-Block

Zu den markantesten Nachkriegsausgaben gehört der sog. Brückenbau-Block aus Thüringen mit Zuschlägen zugunsten des Wiederaufbaues zerstörter Flussübergänge. Die Ausgabe erschien am 30.3.1946 und zeigt auf vier Blockmarken verschiedene Brücken des Landes. Mit weniger als 30.000 Blocks war die Auflage vergleichsweise winzig. Vieles davon ist in über 70 Jahren verloren gegangen und aufgrund des empfindlichen Papieres sind qualitativ einwandfreie Stücke recht selten.

SBZ ▪ Brückenbau-Block – postfrisch
(Mi.Nr. Bl. 4)

Mehr im aktuellen Briefmarken- und Münz-Katalog

Diese und weitere Klassiker finden Sie auf über 140 Seiten in der neuen Ausgabe unseres Briefmarken- & Münz-Katalogs „Sammeln aktuell“.

Dabei wünschen wir Ihnen viel Spaß und freuen uns, schon bald von Ihnen zu hören.
Ihr Team der WAIGAND Sammlerwelt


Online-Katalog ansehenKostenlos anfordern